Allgemeines Forum » Mitgliederversammlung Rapid
Autor: Welzig A. | Last : Welzig A. am 18.10.18 um 13:02 Uhr
Entries:
0
Allgemeines Forum » Neuer Angreifer Andrija Pavlovic...
Autor: Hochedlinger M. | Last : Hochedlinger M. am 05.05.18 um 09:56 Uhr
Entries:
0
Allgemeines Forum » Neuer Spieler bei Rapid
Autor: Welzig A. | Last : Welzig A. am 25.08.17 um 10:24 Uhr
Entries:
0
Neuer Spieler bei Rapid
Antworten: 0 - letzte von : Welzig A. am 25.08.17 - 10:24 Uhr
Neuer Angreifer Andrija Pavlovic
Antworten: 0 - letzte von : Hochedlinger M. am 05.05.18 - 09:56 Uhr
Mitgliederversammlung Rapid
Antworten: 0 - letzte von : Welzig A. am 18.10.18 - 13:02 Uhr
GRÜN AUF WEISS Rapid-Blog
Kategorie: Allgemein vom Freitag, den 01. Mar 2019
Name:
Passwort:

            
Heute:22Gestern:54Online:1Forum Posts:625Forum Threads:81Gesamt:17753... mehr
Alle Themen als gelesen markierenUnbeantwortete Themen anzeigen
Geschichte

Spirits Rapid 1999

Unsere Geschichte begann damit, dass im Frühjahr 1999 bei der Auswärtsfahrt nach Steyr, ein paar  Freunde beschlossen haben, einen Fanclub zu gründen. Vorerst war das Fanclubziel der gemeinsame  Besuch aller Rapid Spiele sowie das Organisieren von Auswärtsfahrten. Wir einigten uns auf den  Fanclub Namen „Green White Spirit“, da „Spirit“ im weiteren Sinn für Stimmung, Atmosphäre und  Grundhaltung steht und dem sprichwörtlichen Rapid-Geist auch Ehre zu Teil wird. Ein abgelegtes  Bekenntnis, omen est nomen (der Name ist ein Zeichen) somit. Und eine Verpflichtung die mit Stolz  zu erfüllen ist. 

Seit unserer Gründung war unser Fanclub dadurch gekennzeichnet, dass es viele unterschiedliche  Interessen und Vorstellungen unserer aktiven Mitglieder gegeben hat. Diese reichten von normalen  Stadionbesuchen bis hin zum ultra-orientierten. Die Anfangsjahre von Spirit beschränkten sich fast  ausschließlich auf die Anwesenheit bei Rapid, was einigen Mitgliedern zu wenig war. 2002 gab es  deswegen einen ersten Führungswechsel und eine ultra-orientierte Führungsspitze übernahm den  Fanclub. Dadurch startete ab diesem Zeitpunkt eine Dynamik mit Aktivitäten, die uns in der Fanszene Aufmerksamkeit  brachte. 2003 wurde der erste  Bus organisiert und ab 2004 prägen unsere Doppelhalter und Fahnen  das Erscheinungsbild des Block West.  Wobei zu bedenken ist, dass der Block West  Anfang der 2000er Jahre noch keineswegs mit dem Block West heute (bzw.  dem ab Mitte der 2000er Jahre, den vielen aktiven Gruppen, dem Ansturm auf die Abos  einhergehend mit dem sportlichen Erfolg in dieser Zeit) zu vergleichen war.

Der Orientierungswechsel von einem Fanclub zu einer ultra-orientieren Gruppe war aber auch von internen  Spannungen geprägt. Es gab daher immer wieder auch Austritte und Abspaltungen zu anderen  Gruppen des Block Wests & Ostkurve. Dabei haben zwei Abspaltungen den Fanclub bzw. die Gruppe  stark geprägt. Die erste Abspaltung betraf 2005 die Fanclub-Fußballmannschaft, denen das  eigene Training, sowie die Teilnahme an Fußballturnieren wichtiger wurde, als der Besuch der Rapid  Spiele. Obwohl damit plötzlich 30 Mitglieder verloren wurden, wurde damit ein unglaubliches  Wachstum von Spirits Rapid gestartet. Ab nun stand intern außer Diskussion, dass wir den Weg einer ultra-orientierte  Gruppe weiter bestreiten wollen. Mit diesen Verständnis zogen wir viele Gleichgesinnte an und wuchsen auf über 100 Mitglieder, wobei sind rund die Hälfte auch aktiv einbrachte. In dieser Zeit wurde auch eine Jugendgruppe gegründet, die „Limitato Spirits Rapid“, welche sich  innerhalb von Spirit als reine Ultra Gruppe verstanden. Trotz hoher Aktivität, Erfolge in der Kurve  (z.B. erste Choreo im Block West zu unserem 10 jährigen Jubiläum) und positiven Rückmeldungen der  restlichen Fanszene, verließ diese Sektion Ende 2009 die Hauptgruppe.

In all den darauffolgenden Jahren haben wir es nichtsdestotrotz auch immer wieder geschafft, neue und junge Mitglieder für Rapid zu gewinnen und somit auch neuen ‚Spirit‘ in der Gruppe zu etablieren. Seit 2010 schwankt unsere Mitgliederanzahl um die 60 Personen. Mit Freude und Stolz können wir behaupten, dass ein paar Gründungsmitglieder nach wie vor als aktive Mitglieder bei uns sind. Wir sehen es durchaus auch als Stärke, den Fanclub durch unsere verschiedenen Persönlichkeiten und auch aufgrund der Altersunterschiede wachsen zu lassen und uns als große Familie zu betrachten. Das wichtigste jedoch: Wir wollen als Gruppe im Stadion alles für Rapid geben.

Als Höhepunkte in unserer Geschichte müssen die beiden Jubiläums-Choreographien (2009 zum 10jährigen und 2014 zum 15jährigen Bestehen der Gruppe), die Jubiläumsfeiern, die zahlenmäßige Anreise zu den Champions League-Spielen, viele  Europacupfahrten und überhaupt all die unzähligen einzelnen Momente im Stadion, die  gemeinsamen Fahrten, Gespräche, Feiern, der geführte Schmäh  und so vieles mehr erwähnt  werden.

Neben den vielen Hochs und Tiefs im sportlichen Bereich der letzten Jahre, stellte vor allem der Umzug ins Ernst-Happel-Stadion und dann schließlich ins Weststadion für uns eine Herausforderung dar. Während (vor allem Europacup)Spiele im Ersteren die letzten Jahre durchaus immer wieder an der Tagesordnung standen, war der Bezug unserer neuen Heimat für uns einerseits Sehnsucht nach Erlösung, andererseits aber Ungewissheit aufgrund der komplett neuen Umstände. Mit den vielen Gruppen und neuen Rapidlern im neuen Block West vereint, ist es unsere Aufgabe weiterhin mit besten Kräften und Gewissen die Mannschaft zu unterstützen und dabei aber auch als Gruppe zu wachsen. Neue Mitglieder, bei denen der Support im Stadion an erster Stelle steht, sind bei uns gerne willkommen und werden nach einer Probezeit mehr und mehr in die Gruppe und das Leben Spirits Rapid integriert. Damit es auch morgen noch heißt:
Auf den Rapid-Geist, die Rapid-Familie, den Block West!! 
Spirits Rapid 1999



http://www.weststadion.at/